Die top vier Schlafzimmertipps für einen besseren Schlaf

Wahrscheinlich stehen in Ihrem Schlafzimmer mehr als nur ein Bett, ein Arbeitstisch und ein Schrank, wie beispielsweise ein Fernseher, ein Laptop, oder gar Poster und Bücher in Ihrem Schlafzimmer. Hier ein Paar Schlafzimmertipps!

HIER SIND UNSERE TOP 4 SCHLAFZIMMERTIPPS

Schauen Sie sich in Ihrem Schlafzimmer um. Sehr wahrscheinlich stehen dort mehr als nur ein Bett, ein Arbeitstisch und ein Schrank. Heutzutage haben Sie wahrscheinlich sogar einen Fernseher, einen Laptop oder einen Computer, Poster oder Bücher in Ihrem Schlafzimmer. Sie können Sich einige Stunden in diesem Raum aufhalten ohne, dass Ihnen langweilig wird. Allerdings sollten Sie Ihr Schlafzimmer ausschließlich zum Schlafen und Sex haben benutzen. Umso mehr Ablenkung Sie in Ihrem Schlafzimmer haben, desto schwerer ist es einzuschlafen. Aus diesem Grund sollten Sie sich unbedingt die Schlafzimmertipps für einen besseren Schlaf aus unserer Liste anschauen.

Mehr lesen

TOP SCHLAFZIMMERTIPP NUMMER 1: HALTEN SIE IHREN RAUM DUNKEL

Für eine optimale Nachtruhe ist es wichtig so viel Licht wie möglich abzuschirmen. Der Körper produziert Melatonin, ein Hormon, welches beim Einschlafen hilft und den Schlafzyklus reguliert. Die Belichtung reduziert die Melatoninproduktion, sodass es schwieriger ist ein- und durchzuschlafen. Natürlich müssen Sie nicht gleich Ihr Schlafzimmer schwarz streichen, die folgenden Tipps werden Ihnen helfen:

  • Verkleiden Sie Ihre Fenster. Besorgen Sie sich dunklere und dickere Vorhänge oder sogar Fensterläden um das Licht von Straßenlampen und Mond abzuschirmen.
  • Verstecken Sie Ihren Digital-Wecker. Sogar das kleine Licht des Digital-Weckers kann Sie wachhalten. Daher verstecken Sie ihn, drehen ihn um oder besorgen sich einen anderen Wecker.
  • Legen Sie Ihr Mobiltelefon beiseite oder legen es auf den Bildschirm. Die Versuchung noch einmal die E-Mails, Facebook oder andere Nachrichten zu überprüfen ist zu groß. Sogar das kleine, farbige Benachrichtigungslämpchen am Bildschirmrand beeinflusst schon die Produktion von Melatonin.
  • Verwenden Sie dimmbares Licht. Eine Stunde vor dem Zubettgehen sollte das Licht im Raum bereits so stark wie möglich gedimmt sein. Schwache Glühbirnen im Schlafzimmer und Nachtlichter im Flur oder Badezimmer sind ebenfalls gute Mittel um die Melatoninproduktion so wenig wie möglich zu stören.

„Licht behindert sie Aussonderung von Melatonin, ein Hormon, welches von Natur aus Schlaf fördert. „Selbst wenn Sie einschlummern, wird das Licht noch durch Ihre Augenlieder wahrgenommen – wenn Ihr Gehirn nicht ganz ausmachen kann ob gerade Tag oder Nacht ist, wird kein Melatonin produziert,“ sagt Joyce Walsleben, Doktorin und Professorin an der Medizinschule der Universität von New York. „Sie sollten für so viel Dunkelheit in Ihrem Raum sorgen, dass Sie nicht über Sachen stolpern.““

TOP SCHLAFZIMMERTIPP NUMMER 2: HALTEN SIE IHREN RAUM KÜHL

Das Herunterdrehen der Heizung wird Ihnen nicht nur einige Kosten ersparen, sondern auch eine erholsamere Nacht bescheren. Auf natürliche Weise sinkt Ihre Körpertemperatur im Schlaf. Die meisten Experten empfehlen eine Raumtemperatur von 15 bis 18°C. Allerdings kann es hierbei von Person zu Person zu Unterschieden kommen aufgrund der inneren Uhr, Alter und Geschlecht.

Probieren Sie verschiedene Temperaturen aus um herauszufinden welche für Sie am besten geeignet ist in der Nacht.

Die falsche Matratze kann durchaus eine Ursache für einen „heißen Schlaf“ sein. Oftmals verwechseln Menschen die Latexmatratzen mit Viscoschaummatratzen. Der Unterschied ist allerdings, dass eine Latexmatratzen einen besseren Luftstrom zulassen als andere Matratzenarten, was für einen kühlen und gemütlichen Schlaf sorgt. Der Grund dafür ist, dass der Latex zu einem Schaumblock hergestellt wird, welcher aufgrund von offenen, runden Zellen Luftzirkulation zulässt. Dieser Effekt wird zusätzlich von regelmäßig verteilten Nadelstichen unterstützt. Außerdem haben Latexmatratzen eine extra Luftzirkulation wenn Sie sich in der Nacht bewegen. Die offene Zellstruktur des Latex erzeugt einen „Pump-Saug-Effekt“ durch den Luft bewegt wird wenn Sie sich bewegen.

Lesen Sie diesen Artikel wenn Sie mehr über Latexkissen erfahren wollen.

TOP SCHLAFZIMMERTIPP NUMMER 3: HALTEN SIE IHREN RAUM LEISE

Wenn Sie in einem städtischen Gebiet wohnen oder sehr leicht von Geräuschen aufwachen, können Sie versuchen die Geräusche durch Ohrstöpsel oder weißes Rauschen zu kaschieren. ‚Weißes Rauschen‘ bezeichnet man als jede Art von gleichbleibenden, kontinuierlichen Hintergrundgeräuschen, so wie Geräusche von Regentropfen oder Wellen. Ihrem Raum weitere Geräusche hinzuzufügen hört sich anfänglich vielleicht lächerlich an, aber sie können dafür sorgen, dass sich die externen Geräusche mit den allgemeinen Hintergrundgeräuschen vermischen. Dann spricht man von Geräuschmaskierung. Zur Veranschaulichung kann man ebenfalls Farben heranziehen, hier funktioniert das gleiche Prinzip. Stellen Sie sich grünes Papier in einem hellen Raum vor. Es würde Ihnen direkt ins Auge springen. Wenn Sie aber das Papier in einen grünen Raum legen, müssen Sie ganz genau hinsehen um es zu bemerken.

Wenn Sie zu denjenigen gehören, die gerne mit Musik einschlafen, sollten Sie sich ein Gerät mit Schlaffunktion anschaffen. Da können Sie einstellen, dass sich das Gerät nach einer halben oder ganzen Stunde abschalten soll. In Ihrem Schlaf durchlaufen Sie verschiedene Phasen und unerwartete Geräusche reißen Sie vielleicht aus dem Schlafzyklus.

TOP SCHLAFZIMMERTIPP NUMMER 4: HALTEN SIE IHREN RAUM ZEN

In einer familiären und ruhigen Umgebung verhalten Sie sich friedlich. Entfernen Sie alles aus dem Raum, das Sie eventuell vom Schlafen abhält, wie beispielsweise den Computer, Bücher, Briefe oder schmutzige Klamotten. Diese Sachen können Sie an Aktivitäten erinnern, die Sie vielleicht noch erledigen müssen, sodass Sie sich nicht richtig entspannen können.

Saubere Bettwäsche zählt definitiv zu den Schlafzimmertipps

Für ein erfrischendes Gefühl sollten Sie regelmäßig Ihre Bettwäsche und Kissenbezüge wechseln. Es lohnt sich in Kissen, Decke, Bett und Matratze von höherer Qualität zu investieren. Latexmatratzen stellen vielleicht eine größere Investition dar, allerdings werden Sie die Vorteile auf lange Zeit beglücken. Gestalten Sie Ihr Schlafzimmer zu einem einladenden Platz zum Entspannen und Füße hochlegen.


Top bedroom hacks number 7: Natural sun light

This is one of our favourite bedroom hacks! Waking up in the morning in to some sun light is the best feeling in the world, isn’t it? We are not talking about the sun shining aggressively into your eyes in the bedroom. We mean some warm light touching your skin. What better way is there to wake up?

Sun light in the morning is great and healthy. It is not only a great feeling, but has actual benefits. The reason for this is that it releases chemicals in your body which regulate sleep schedules.

It is highly recommended to get at least 20 minutes of natural sun light every morning. This will help you to wake up refreshed and ready for life’s daily challenges.

At this point, we would also like to remind you to avoid synthetic light. Here, we mean specifically the light produced by gadgets such as your phone, tablet or computers. We recommend to leave the gadgets be for at least 2 hours before your go to bed.

Another good thing to do is to get as little exposure to blue light as possible. The reason is that low exposure to blue light helps your brain to get ready for bed. In addition, it allows your body to create melatonin - the sleep inducing hormone. We recommend to have low exposure to blue light for at least 3 hours.

Top bedroom hacks number 8: Minimalism

For those unfamiliar with the term minimalism, let’s have a quick look at what that actually means!

Minimalism is a lifestyle where you live with things you really need. No more and no less. This means, for example, that you do not need more than a sweater or two. The Minimalists have defined the term even closer. Minimalists should try to live with a maximum of 100 things. This includes everything around you. Clothing, gadgets, cups, forks, knives, and so on.

Although this kind of lifestyle is not for everyone, we recommend to implement it in your bedroom. This is because a less ‘busy’ bedroom is much healthier to sleep in.

The reason for this is that a bedroom with only a few items allows the mind to relax. The contrast is clear when you imagine sleeping in a fully cluttered room in comparison to a room with only a bed and two lamps. If you do have a few more things and are simply missing space, there are many great ways for optimal bedroom storage.

Top bedroom hacks number 9: Cleanliness and tidiness

Generally living in a cleaner space is healthier in numerous ways. The obvious reason for cleaning to to get rid of potential threats to your health. This includes fungus, allergens, and so on. This is one of the bedroom hacks which is very important!

Would you prefer to sleep in a room which has not been cleaned for the past couple of months? Or would you rather sleep in a fresh and clean room? We think the answer is quite clear!

The added benefit, of course, is that it simply looks much nicer. Just as the top bedroom hack number 8, a cleaner environment also allows for healthier sleep.

The same applies to having a tidy bedroom. Imagine for a moment to sleep in a fully cluttered bedroom. In fact, think about trying to fall asleep in such a bedroom. Apart from having a very busy mind, you may simply accidentally knock over things. You may even end up breaking them. All of these points will simply not be beneficial to your sleep. So, how to organise your room?

Should you have space limitations, we also highly recommend to look at a few bedroom storage hacks. There are many ways how to organise your room. Regardless of the limitations you have, there are always options for everyone. This includes low budget to pricy solutions, as well as solutions which require near to no space. A quick google search will do wonders!

Top bedroom hacks number 10: Get grounded

No, we do not mean to ground yourself to the bedroom. Although, that would be nice sometimes for a day or two, wouldn’t it?

In all seriousness, we mean to make sure that all electric currents are out of the room. This includes your smart phone or any other gadgets. If you must have them in the room, please switch them off!

By the way: electric currents also include charging your gadgets. Also, make sure to take out the plugs of electric equipment which you don’t need during the night. That basically means everything!

Also another important factor which plays a role is WiFi. This is a great home hack! Although the effect may be minimal, it is healthier to turn off your WiFi during the night. This also applies if your router or other internet device is in another room. Unless you really need to download something over night, we highly recommend to switch off he WiFi until the next morning where you may want to read the morning news.

We hope you liked our many bedroom hacks and home hacks! If you would like to know more about healthy living, simply click here!

Top bedroom hacks number 9: Cleanliness and tidiness

Generally living in a cleaner space is healthier in numerous ways. The obvious reason for cleaning to to get rid of potential threats to your health. This includes fungus, allergens, and so on. This is one of the bedroom hacks which is very important!

Would you prefer to sleep in a room which has not been cleaned for the past couple of months? Or would you rather sleep in a fresh and clean room? We think the answer is quite clear!

The added benefit, of course, is that it simply looks much nicer. Just as the top bedroom hack number 8, a cleaner environment also allows for healthier sleep.

The same applies to having a tidy bedroom. Imagine for a moment to sleep in a fully cluttered bedroom. In fact, think about trying to fall asleep in such a bedroom. Apart from having a very busy mind, you may simply accidentally knock over things. You may even end up breaking them. All of these points will simply not be beneficial to your sleep. So, how to organise your room?

Should you have space limitations, we also highly recommend to look at a few bedroom storage hacks. There are many ways how to organise your room. Regardless of the limitations you have, there are always options for everyone. This includes low budget to pricy solutions, as well as solutions which require near to no space. A quick google search will do wonders!

Top bedroom hacks number 10: Get grounded

No, we do not mean to ground yourself to the bedroom. Although, that would be nice sometimes for a day or two, wouldn’t it?

In all seriousness, we mean to make sure that all electric currents are out of the room. This includes your smart phone or any other gadgets. If you must have them in the room, please switch them off!

By the way: electric currents also include charging your gadgets. Also, make sure to take out the plugs of electric equipment which you don’t need during the night. That basically means everything!

Also another important factor which plays a role is WiFi. This is a great home hack! Although the effect may be minimal, it is healthier to turn off your WiFi during the night. This also applies if your router or other internet device is in another room. Unless you really need to download something over night, we highly recommend to switch off he WiFi until the next morning where you may want to read the morning news.

We hope you liked our many bedroom hacks and home hacks! If you would like to know more about healthy living, simply click here!

Best Tea For Sleep: Wild Lettuce Tea Read More

We use cookies to improve your website experience. Accept