Hier alles über das Bettnässen als Erwachsener

Als Kind kam es schon mal vor, dass man nachts ins Bett gemacht hat. Daran war auch eigentlich nichts Schlimmes. Bettnässen als Erwachsener ist wiederrum anders. Hier alles über das unangenehme Thema!

Das Bettnässen als Erwachsener ist ein unangenehmes Thema

Als Kind kam es schon einmal vor, dass man nachts ins Bett gemacht hat. Daran war auch eigentlich nichts Schlimmes. Bettnässen als Erwachsener gehört zu den Angelegenheiten, über die nicht gerne gesprochen wird obwohl es sogar bei einem von 100 Menschen vorkommt.

Sie denken, dass niemand anders in diesem Alter immer noch das Bett nässt und sind zu beschämt sich Hilfe zu suchen. Nichtsdestotrotz sind die Ursachen für das Bettnässen Erwachsener wahrscheinlich andere als bei Kindern. Oftmals ist es ein Symptom für einer zugrundeliegenden Krankheit oder eines medizinischen Problems. Der medizinische Begriff für das Bettnässen ist Enuresis nocturna.

URINPRODUKTION

Um die Ursachen für das Bettnässen als Erwachsener vollkommen zu verstehen, finden Sie hier eine kurze Erklärung wie der Körper Urin produziert. Urin wird in den Nieren durch die Filtrierung von Blut produziert. Der Urin wandert dann durch den Harnleiter in die Blase, wo es aufbewahrt wird. Die Muskeln der Blase halten der Urin solange, bis es fertig ist für die Ausscheidung. Wenn die Blase sich zusammen zieht, entspannt sich der Harnröhrensphinkter (Schließmuskel). So kann der Urin durch die Urethra (Harnröhre) den Körper verlassen. Die Urethra ist wie ein Schlauch, der die Blase mit dem Äußeren des Körpers verbindet.

Mehr lesen

DIE URSACHEN FÜR BETTNÄSSEN IM ERWACHSENEN ALTER

Vererbung

Forschungen haben gezeigt, dass eine Verbindungen zwischen der Genetik und das Bettnässen als Erwachsener besteht. Es gibt Beweise dafür, dass Bettnässen erblich ist. Wenn beide Elternteile Probleme mit dem Bettnässen haben, liegt die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind ebenfalls Probleme haben wird bei 77%. Wenn nur ein Elternteil als Kind ins Bett gemacht hat, liegt die Wahrscheinlichkeit bei 40%, was sich durchaus ins Erwachsenensein ziehen kann.

ADH

Ihr Körper produziert ein antidiuretisches Hormon (ADH), welches Signale an Ihren Körper sendet um die Produktion von Urin herunterzufahren. Nachts werden ADH vermehrt freigegeben um das Bettnässen zu vermeiden. Manche Menschen jedoch produzieren nicht genügend ADH, was dann zum Bettnässen führt. Andere Menschen produzieren vielleicht die ausreichende Menge, aber ihre Nieren reagieren nicht. In beiden Situationen produziert Ihr Körper weiterhin die gleiche Menge an Urin und Ihre Blase kann diese Menge einfach nicht halten.

FBC

Eine weitere Ursache für das Bettnässen als Erwachsener ist eine durchschnittlich kleinere Blase. Die Größe der Blase ist tatsächlich nicht kleiner, aber die funktionale Blasenkapazität (FBC) kann lediglich ein geringes Volumen an Urin halten.

OAB

Vielleicht haben Sie auch eine überaktive Blase (OAB), die für das Bettnässen als Erwachsener verantwortlich ist. Eine überaktive Blase bedeutet, dass die Muskeln der Blase (auch bekannt als Detrusor-Muskel) nie vollkommen entspannt sind in der Auffüllungsphase. Somit ist auch hier die Blasenkapazität eingeschränkt. Eine überaktive Blase steht oftmals in direkter Verbindung zu FBC. 70-80% aller Menschen, die als Erwachsener das Bett nässen, haben eine überaktive Blase.

Getränke

Nicht nur die Menge an Getränken kann einer überaktiven Blase beisteuern, sondern auch die Art des Getränks. Alkohol und koffeinhaltige Getränke können die Blase reizen oder zu einer schnelleren Urinproduktion und Bettnässen im erwachsenen Alter führen.

Medikamente

Manche Medikamente können ebenfalls eine Ursache für das erwachsene Bettnässen darstellen, auch wenn das ursprüngliche Problem in keinem Zusammenhang steht. Bestimmte Medikamente können Ihr Harnsystem verändern, sodass Sie weniger Kontrolle über Ihre Blase haben als normal. Außerdem kann es als Nebenwirkung von Medikamenten für Insomniebehandlung, Hypontika und psychatrischen Medikamenten wie Risperidon, Clozapin und Thioridazin auftreten.

Krankheite

  • Obstruktive Schlafapnoe
  • Blasenkrebs
  • Prostatavergrößerung
  • Prostatakrebs
  • Blassensteine
  • Anatomische Abnormalitäten
  • Neurologische Störungen
  • Diabetes
  • Harnsteinbildung
  • Harntraktinfektion (HTI)

DIE URSACHEN FÜR ERWACHSENES BETTNÄSSEN BESTIMMEN

Die genauen Ursachen für das Bettnässen als Erwachsener zu bestimmen kann äußerst schwierig sein, da es oftmals eine zugrundeliegende Ursache einer anderen Krankheit ist. Es wird empfohlen ein Tagebuch über die Symptome zu führen damit der Arzt die Ursachen für das Bettnässen im erwachsenen Alter besser feststellen kann. Folgende Informationen sollten festgehalten werden:

    • Wann passieren Ihre Unfälle normalerweise (nachts oder tagsüber)
    • Die Menge des ausgeschiedenen Urins
    • Die tägliche Flüssigkeitsaufnahme und die dazugehörigen Gewohnheiten
    • Art des Getränks (Alkohol, koffeinhaltig, zuckerhaltig, kohlensäurehaltig etc.)
    • Die Anzahl an nassen gegenüber trockenen Nächten
    • Wiederkehrende Infektionen des Harntrakts
    • Beschaffenheit des Urinstrahls (kräftig und gleichmäßig oder schwach und tropfend)

    Bevor der Arzt eine Behandlung verschreiben wird, können Sie einen oder mehrere Routinetests erwarten, die dabei helfen die Ursachen für das Bettnässen als Erwachsener festzustellen:

    • Körperliche Untersuchung
    • Urintests
    • Urologische Untersuchung und Tests
    • Neurologische Bewertung

    Weitere Tests beinhalten vielleicht:

    • Eine Messung des verbliebenen Harns nach der Harnentleerung

    Dies beinhaltet einen Ultraschall der Nieren und der Blase um zu sehen wie viel Urin nach der Harnentleerung noch verbleibt

    Hierbei wird von Ihnen verlangt in einen bestimmten Trichter zu urinieren, welcher sowohl den Durchfluss und die Menge des Urins misst als auch die Zeit, die für das Urinieren benötigt wird.

BEHANDLUNGEN FÜR BETTNÄSSEN

Management

Schützen Sie Ihre Matratze und Ihr Bett mit einem speziellen Matratzenschutz. Suchen Sie nach Matratzenauflagen, die Vinyl enthalten und sowohl wasserdicht als auch absorbierend sind um die Reinigung nach dem Bettnässen als Erwachsener zu erleichtern.

Absorbierende Unterwäsche hilft Ihnen das Auslaufen zu vermeiden. Sie haben die Wahl zwischen wiederverwendbaren oder Einwegunterwäsche.

Ihre Haut kann durch regelmäßiges Bettnässen als Erwachsener gereizt werden. Um Ihre Haut zu schützen gibt es verschiedene Seifen, Lotionen und Reinigungstücher für jeden Hauttyp.

Veränderungen Ihrer alltäglichen Gewohnheiten

Trinken Sie nicht zu viel am späten Nachmittag oder Abend. Vermeiden Sie außerdem Alkohol und koffeinhaltige Getränke vor dem Zubettgehen. Somit können Sie Ihre nächtliche Urinproduktion reduzieren.

Es gibt verschiedene Geräte, die Flüssigkeit erkennen, und an eine Unterlage oder Ihren Slip befestigt werden kann. Diese Alarmsysteme für das Bettnässen als Erwachsener werden Sie durch einen Alarm oder eine Vibration aufwecken sobald Sie anfangen das Bett zu nässen.

Verwenden Sie einen Wecker um sich nachts aufwecken zu lassen und auf die Toilette zu gehen. Stellen Sie den Wecker aber jede Nacht auf eine andere Zeit um zu verhindern, dass Ihre Blase daraus eine Gewohnheit macht und nachts immer um die gleiche Zeit entleert werden möchte.

Medikamente zur Behandlung der Ursachen von Bettnässen als Erwachsener

Desmopressin reduziert die Urinproduktion in den Nieren und kann somit helfen das nächtliche Bettnässen als Erwachsener zu vermeiden.

Imipramin ist eine Art Antidepressivum  mit einer Erfolgsrate von 40% bei der Bekämpfung der Ursachen für das Bettnässen als Erwachsener. Allerdings besteht schnell die Gefahr einer Überdosis.

Anticholinergische Medikamente sind effektiv für eine Behandlung der überaktiven Blase. Allerdings gehören ein trockener Mund, Schwindel und eine verschwommene Sehkraft zu den Nebenwirkungen.

Operationen

Sakrale Neuromodulation sorgt für weniger Urinierungsepisoden. Diese Operation empfiehlt sich für Menschen, bei denen andere Behandlungen nicht anschlagen oder Verschreibungen kontraindiziert sind. Außerdem eignet es sich für Betroffene von moderatem bis schwerem Kontrollverlust über die Blase.

Bei dieser Operation wird die Blase aufgeschnitten um ein Flicken des Darms zwischen die zwei Hälften zu platzieren. Die Intention ist die Blasenkapazität zu vergrößern und die Blaseninstabilität zu reduzieren.

Die Detrusor-Myektomie ist auch als Auto-Augmentation bekannt. Ein Teil oder gar auch der komplette äußerliche Muskel um die Blase wird entfernt. Das Ziel ist die Stärke der Blasenwehen zu erhöhen und die Anzahl der Wehen zu verringern.

BETTNÄSSEN ALS ERWACHSENER

Best Tea For Sleep: Wild Lettuce Tea Read More

We use cookies to improve your website experience. Accept