ATMUNGSAKTIVE MATRATZEN UND KISSEN

Atmungsaktive Matratzen und Kissen bieten einen hohen und relativ neuen Standard in der Bettwarenindustrie. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese den zukünftigen Markt dominieren, ist sehr groß!

ATMUNGSAKTIVE MATRATZEN UND KISSEN

Atmungsaktive Matratzen und Kissen sind das neue schwarz. Aber wieso? Nun ja, atmungsaktive Matratzen und Kissen bieten einen hohen und relativ neuen Standard in der Bettwarenindustrie. Die Wahrscheinlichkeit, dass diese den zukünftigen Markt dominieren, ist sehr groß.

Zu diesem Zeitpunkt kennen viele Menschen die Eigenschaften der atmungsaktiven Matratzen und Kissen noch nicht, da die Mehrheit auf Viscoschaummatratzen und -kissen oder anderen Nicht-Latexmatratzen und Kissen schläft. Diese Arten von Bettwaren bieten keine Atmungsaktivität und können dies meist gar nicht aufgrund ihrer Eigenschaften.

Aber was ist Atmungsaktivität? Dies und viele weitere Aspekte werden in diesem Artikel behandelt. Es wird unter anderem erklärt was Atmungsaktivität eigentlich ist, wie atmungsaktive Matratzen und Kissen hergestellt werden und weshalb genau diese Produkte empfohlen werden!

WAS IST ATMUNGSAKTIVITÄT?

Einfach ausgedrückt beschreibt Atmungsaktivität die Fähigkeit von Stoff Feuchtigkeit durch das Material zu leiten anstelle es im Stoff zu sammeln. Das gleiche gilt für Luft, wie Sie in diesem Video von Vita Talalay sehen können. In diesem Video wird die Atmungsaktivität von Talalay Latexprodukten gezeigt.

Die Atmungsaktivität des Materials hat einen enormen Effekt auf die Verteilung von Feuchtigkeit und Wärme. Es wird daher oftmals als Mikroklima bezeichnet; das Klima zwischen Laken und Matratze.

Manchmal wird behauptet, dass die Tausenden von Stecknadeln in der Form dafür zuständig sind die Atmungsaktivität des Materials zu kreieren. Das ist aber nicht der Grund weshalb die Löcher im Talalay Latex sind. Die Löcher sind für die Temperaturverteilung damit der gesamte Latex dieselbe kalte Temperatur (-30°C) und dieselbe warme Temperatur (+115°C) hat.

Ohne die Löcher würde der Latex nicht gleichmäßig aushärten und wäre weniger langlebig.  Manche Arten von Dunlop Latex besitzen keine Löcher. Im Produktionsverfahren werden zwei Lagen separat aufeinandergelegt, miteinander vulkanisiert und ausgehärtet. Erst später wird das Latex perforiert und dann als atmungsaktiv angeworben obwohl dies nicht der Fall ist und das Material warm ist.

Lesen Sie diesen Artikel für eine Hilfestellung beim Kauf einer neuen Matratze.

WAS IST GASBEWEGUNG?

Wasserdampf wird als Gas betrachtet und wie alle Gase vermischt es sich mit anderen Gasen um sich gleichmäßig auszuweiten. Genau aus diesem Grund ist Atmungsaktivität so wichtig für Matratzen und Kissen.

Wir alle möchten auf Matratzen und Kissen schlafen, die frisch und nicht ranzig riechen. Wenn Sie eine Nicht-Latexmatratze besitzen, öffnen Sie morgens das Fenster um sowohl den Raum als auch die Bettwäsche durchzulüften. Dies ist nicht notwendig bei Latexmatratzen und -kissen, da diese sich kontinuierlich auffrischen. Trotzdem wird es natürlich empfohlen zu lüften, denn frische Luft ist immer gut für uns!

WIE WERDEN ATMUNGSAKTIVE MATRATZEN UND ATMUNGSAKTIVE KISSEN HERGESTELLT?

Die Vita Talalay Matratzen und Kissen zeichnen sich durch ein besonderes Herstellungsverfahren aus, welches „Talalay“ genannt wird. Dieses Verfahren sorgt für die Atmungsaktivität der Bettwaren und ist eines der Alleinstellungsmerkmale unserer Produkte.

Der Produktionsprozess eines Vita Talalay Latexschaumkissen besteht aus neun Schritten und dauert rund 20 Stunden.

1 Mischen der rohen Materialien und Aufpumpen mit Luft.

2 Die Gussform zu 30-60% mit der Latexmixtur füllen.

3 Das Material absaugen damit es sich an die Gussform anpasst.

4 Das Material einfrieren um die runde, offene Zellstruktur zu kreieren, durch welche die Gussform atmen kann.

5 Vergelung um die runde, offene Zellstruktur beizubehalten.

6 Die Mixtur bei 115°C vulkanisieren. Dadurch entsteht die Form des Produkts.

7 Das Produkt waschen um die Langlebigkeit zu verlängern und die gleiche Festigkeit über mehrere Jahre zu garantieren.

8 Das Produkt für acht Stunden bei 85°C post-vulkanisieren für die finale Form der runden, offenen Zellstruktur.

9 Finale Qualitätskontrolle der Produktfestigkeit.


WIESO IST ES WICHTIG AUF EINER ATMUNGSAKTIVEN MATRATZE UND EINEM ATMUNGSAKTIVEN KISSEN ZU SCHLAFEN?

Atmungsaktive Matratzen und Kissen bestehen aus einem Material, welches Luft zirkulieren lässt, Feuchtigkeit abtransportiert und somit die Matratzen und Kissen trocken hält. Außerdem hat die Atmungsaktivität direkten Effekt auf Komfort, Gesundheit und Leistungsfähigkeit.

Jede Nacht kreieren Menschen von ganz allein eine warme, feuchte Schlafumgebung durch die eigene Körperwärme und Schweißabsonderung während des Schlafes. Unser Körper kühlt sich herunter kurz bevor die Tiefschlafphase beginnt. Die tiefste Temperatur wird ungefähr um 04:00 Uhr erreicht. Jede Nacht sondert jeder von uns ca. eine Tasse Schweiß ab. Diese Menge kann sich sogar erhöhen, wenn die Bettmaterialien nicht genug Regulierung für die Betttemperatur bieten. Deshalb ist es wichtig, dass die Matratzen und Kissen auf denen wir schlafen, unsere Wärme und Feuchtigkeit ableiten um uns einen komfortablen und erholsamen Schlaf und eine hohe Lebensdauer zu bereiten.

DIE EFFEKTE VON ATMUNGSAKTIVEN MATRATZEN UND ATMUNGSAKTIVEN KISSEN AUF UNSEREN KOMFORT UND UNSERE GESUNDHEIT

Eine Matratze oder ein Kissen, welches nicht atmungsaktiv ist, fängt Feuchtigkeit ein und sammelt sie in den Bettwaren. Dadurch erhöht sich unsere Körpertemperatur, unsere Herzfrequenz und unser Blutdruck. Außerdem schwitzen wir mehr und atmen unregelmäßig. Manchmal wachen wir dadurch sogar auf, wodurch unser Schlaf komplett gestört wird. So wird das Schlafen zum Workout anstatt Erholsamkeit für uns zu bieten. Eingeschlossene Feuchtigkeit bietet den perfekten Nährboden für Hausstaubmilben und Schimmel.

Atmungsaktivität ist eine Eigenschaft, die unserem Körper hilft sich runter zu kühlen und eine komfortable Körpertemperatur zu halten. Dies beeinflusst die Trockenheit der Matratze und des Kissens, welche wichtig ist um die Bildung von Hausstaubmilben und anderen Allergenen in den Bettwaren zu vermeiden. Im Grunde genommen hilft die Atmungsaktivität unsere Körpertemperatur zu regulieren, wodurch wiederum Schwitzen und Allergene vermieden werden.

Mehr lesen

DIE BEZIEHUNG ZWISCHEN ATMUNGSAKTIVITÄT UND LANGLEBIGKEIT

Die meisten Latexmatratzen und Latexkissen haben keine Probleme im Hinblick auf Atmungsaktivität und Langlebigkeit. Der Grund dafür ist, dass die Bettwaren die Eigenschaft der Atmungsaktivität besitzen, welches die Langlebigkeit der Bettwaren verlängert.

Nicht-Latexbettwaren stauen Wärme und Feuchtigkeit an, welches zu einem Abbau und einer Abnutzung des Materials führt. Diese Produkte sind im Allgemeinen sehr anfällig für die Umweltbelastung. Körpergewicht, Wärme und Feuchtigkeit beeinträchtigen das nicht-atmungsaktive Gewebe von Nicht-Latexbettwaren und führen dazu, dass Matratzen und Kissen verfrüht komprimiert werden und somit ungemütlich werden und keinen Halt mehr bieten.

WESHALB IST LANGLEBIGKEIT SO WICHTIG?

Eine der Hauptfragen von Kunden ist wie lange die Matratze und das Kissen halten wird. Viele Faktoren beeinflussen dies, allerdings raten wir dazu Ihre Matratze alle acht bis zehn Jahre auszuwechseln. Wenn Sie jedoch bemerken, dass Sie keinen erholsamen Schlaf mehr bekommen aufgrund Ihrer Matratze oder Ihres Kissens, ist es vielleicht schon vorher Zeit eine neue Matratze oder ein neues Kissen zu kaufen.

Wie schon vorher beschrieben spielt das Material der Bettwaren eine große Rolle. Genau genommen ist nicht nur das Material wichtig, sondern auch das Herstellungsverfahren. Latexmatratzen und Kissen können sehr unterschiedlich sein. Talalay Latexmatratzen, zum Beispiel, haben eine höhere Langlebigkeit als Dunlop Latexmatratzen. Der Hauptgrund dafür ist, dass der Talalay Produktionsprozess viele Aspekte wie Atmungsaktivität und Langlebigkeit berücksichtigt. Dadurch erhöht sich die Qualität der Matratzen und Kissen erheblich. Dunlop hat keinen speziellen Fokus in dieser Hinsicht, sodass die Matratzen weniger atmungsaktiv und kurzlebiger sind.

Lesen Sie diesen Artikel für mehr Informationen zu den Unterschieden von Dunlop Latex und Talalay Latex.

WODURCH WIRD DIE LANGLEBIGKEIT VON MATRATZEN UND KISSEN BEEINFLUSST?

Auch wenn das Material und das Herstellungsverfahren sehr wichtig sind, sind sie nicht die einzigen Faktoren für Langlebigkeit. Zu den anderen Faktoren gehören die Körpergröße des Kunden, das innere Tufting, die Schichtposition und ob es einseitig oder zweiseitig ist.

Selbstverständlich ist kein Mensch wie der andere. Menschen haben unterschiedliche Körpergrößen, die sich auf die Langlebigkeit der Matratzen auswirken. Eine Matratze ist langlebiger wenn der Nutzer einen geringeren BMI hat als wenn der BMI höher ist. Ein höheres Körpergewicht drückt die Matratzenschichten tiefer als ein niedrigeres Körpergewicht. Menschen mit einem höheren BMI benötigen eine beständigeres Material in den oberen Schichten als Menschen mit einem geringeren BMI. So bietet die Matratze auch Komfort und Halt für eine längere Zeit.

Inneres Tufting ist eine Matratzenkonstruktionsmethode um die Schichten und Komponenten in einer Matratze miteinander zu verbinden. Dies wird durch das Pressen der Matratze erreicht. Außerdem vermeidet sich dadurch das Verschieben, die Festigkeit der Matratze verstärkt sich und die Langlebigkeit erhöht sich.

Die Schichten weiter im Inneren der Matratzen leiden weniger an Pressung als die Schichten weiter an der Oberfläche. Dies ist der Grund dafür, dass sich die weniger qualitativen und weniger langlebigen Materialien im Inneren der Matratze befinden, da sie weniger Pressung ausgesetzt sind als die oberen Schichten. Die oberen Schichten sollten in jedem Fall von höherer Qualität und Langlebigkeit sein um eine strapazierfähige Matratze zu bilden.

WESHALB ATMUNGSAKTIVE MATRATZEN UND KISSEN UNSERE ZUKUNFT SIND

Best Tea For Sleep: Wild Lettuce Tea Read More

We use cookies to improve your website experience. Accept